Als Führungskraft weiterkommen:
In unserer
Mastermind Gruppe

Leaders
Mastermind

CONNECT | SHARE | GROW

Du hast eine Vision, aber du stehst vor der Herausforderung, die richtige Balance zwischen einer starken Hingabe und Selbstüberforderung zu finden?

Der Weg von engagierten Missionsleitern und Führungskräften ist oft mit Herausforderungen gepflastert. Der Dienst kann unglaublich lohnend und erfüllend sein, aber auch sehr herausfordernd und anstrengend. Und allzu oft trägt man selbst die Last. Und die sich ständig verändernde Welt macht es nicht einfacher.

Und nicht selten bist du allein mit deinen Gedanken und Fragen zu den täglichen Herausforderungen. Wer versteht dich wirklich? Wo kannst du ansetzen, um Probleme anzugehen? Und wie gestaltest du deinen Dienst inmitten ständiger Krisen?

Hinzu kommt, dass wir alle unsere eigenen blinden Flecken haben und mit der Zeit an manchen Stellen betriebsblind werden. Kritische Selbstreflexion ist notwendig.

Eigentlich weißt du, dass ein offener und authentischer Austausch mit Gleichgesinnten förderlich wäre, aber oft fehlt dir der Mut und die richtigen Leute.

5920f18c-31d0-4efa-b584-321ca5354864

Überblick:

  • 5 Monate Begleitung
  • Eine Mastermind Session pro Monat
    (u.a. Kollegiale Beratung)
  • 90 Minuten Inspiration, Support und Ermutigung

Du kommst immer wieder an deine Grenzen?
Dann mach mit!

Wir adressieren Themen wie z.B.

  • Selbstbewusste Teamführung
  • Konfliktprävention und Reduktion von Reibungsverlusten
  • Positive Kommunikationskultur fördern
  • Coaching-Fähigkeiten in deine bestehenden Rollen zu integrieren
  • Gezielte Nutzung eigener Stärken
  • Umgang mit unterschiedlichen Persönlichkeiten und Teamrollen
  • Heranwachsende Leiter zu identifizieren und für zukünftige Leiterrollen vorzubereiten

Bei Führung geht es nicht um Titel, Positionen oder Flussdiagramme. Es geht darum, dass ein Leben das andere beeinflusst!

Burnout-Risiko

Erstaunliche 40 % der christlichen Leiter und Pastoren weisen inzwischen ein hohes Burnout-Risiko auf. Das ist ein Anstieg um fast 400 % seit 2015, als diese Zahl nur bei 11 % lag.

Nur 22 % der Pastoren gaben an, dass sie regelmäßig Unterstützung erhalten.

In nur sieben Jahren sank die Zahl der Pastoren, die ihr geistliches Wohlbefinden als “hervorragend” bezeichnen, von 37 % auf 14 %, und die geistige und emotionale Gesundheit sank von 39 % auf 11 %.

(Quelle: Carey Nieuwhof, Australien)

David hat Mühe, morgens aufzustehen!

dozzing

Morgens hat David keine Lust aufzustehen. Schon der Gedanke an einen bevorstehenden Arbeitstag lässt ihn dreimal die 5-Minuten-Schlummertaste seines Weckers drücken.

Seine Leitungsrolle ist für ihn kein Spaziergang, seine Motivation ist im Keller…

UND Bei Dir?

Wie geht es dir in deiner Führungsrolle?

Wird deine Kapazität dort eingesetzt, wo sie wirklich gebraucht wird?

Inwieweit kannst du deinen Alltag nach deinen Werten und Prioritäten gestalten?

Wie viel Energie verlierst du durch Reibungsverluste und Konflikte?

Teamarbeit ist für dich eher anstrengend und schwierig?

SEI. DABEI.

Erschließe dein Potenzial und erweitere deine Führungsfähigkeiten. Werde die Führungskraft, die dein Team braucht und mach mit bei der LEADERS MASTERMIND!

Unsere Mastermind-Gruppe bietet eine sicheres und motivierendes Umfeld, um Erfahrungen auszutauschen, Ressourcen zu entdecken und gemeinsam Perspektiven zu entwickeln. Deine Vision verdient eine starke Gemeinschaft, die Herausforderungen nicht nur meistert, sondern gestärkt daraus hervorgeht.

In der Gruppe geht es nicht um die Meinung anderer, sondern um dich selbst. Niemand sagt dir, was du tun solltest. Durch gezielte Fragen nähern wir uns gemeinsam den Herausforderungen des Lebens und lernen, sie zu meistern. In einer solchen Gemeinschaft entstehen Heilungsprozesse, die alleine nur schwer erfahrbar sind.

WARUM TEILNEHMEN?

Missionsleiter und Führungskräfte…

  • Wenn du es leid bist, dich festgefahren zu fühlen.
  • Wenn du dich nach einer gleichgesinnten Gemeinschaft sehnst, die deine Werte teilt und deine Vision unterstützen kann.
  • Wenn du Fallstricke, Hindernisse und zeitraubende, schmerzhafte Fehler vermeiden willst, indem du von anderen lernst, die diese Erfahrungen bereits gemacht haben.
  • Wenn du bereit für Veränderung bist.

Ich habe euch ein Beispiel gegeben, damit auch ihr so handelt, wie ich an euch gehandelt habe.

Wir sind gerne für dich da!

Profitiere von einem sicheren und inspirierenden Umfeld, um Erfahrungen auszutauschen, Ressourcen zu entdecken und gemeinsam Perspektiven zu entwickeln.

padlock key

Nächste Mastermind

Ende März geht’s los. Hier die Termine – jeweils 9:00 bis 10:30 Uhr (MEZ):

  • 19. März
  • 30. April
  • 28. Mai
  • 25. Juni
  • Ein weiterer Termin (Auswertung und Umsetzung)
Zeit bis zum ersten Call:
Tage
Stunden
Minuten
Sekunden
Die aktuelle Runde hat bereits begonnen. Melde dich, wenn du Interesse an der nächsten Runde hast (2. Halbjahr).

Was sollte ich noch wissen?

Wirksame, nachhaltige und kulturell angepasste Entwicklungsarbeit im 1:1 Coaching oder in der Begleitung von Teams braucht ein starkes Wertefundament. Auf der Basis christlicher Werte verstehe ich mich als ganzheitlicher Begleiter von Einzelpersonen, aber auch von gemeinnützigen und humanitären Organisationen, christlichen Werken und Unternehmen.

Mehr Infos…

Bei mir steht der Mensch an erster Stelle. Wirtschaftliche Interessen treten in den Hintergrund. Sollten Finanzen dich von der Teilnahme abhalten wollen, sprich mich an, wir finden eine Möglichkeit!

Da wir auf der Basis christlicher Werte kommunizieren und Erfahrungen aus dem christlichen Umfeld austauschen, sollten die Teilnehmenden entsprechende Werte schätzen. Gebet und Impulse aus der Bibel sind uns nicht fremd. Deshalb ermutigen wir Führungskräfte (auch angehende Führungskräfte) aus christlichen Werken, Gemeinden oder Institutionen zur Teilnahme.

(Wenn du diesbezüglich unsicher bist, melde dich zu einem virtuellen Kaffee! Gemeinsam überlegen wir, was für dich am Besten passt.)

Alles, was in der Gruppe besprochen wird, ist vertraulich und darf nicht außerhalb der Gruppe geteilt werden. Um einen vertraulichen und geschützten Rahmen zu ermöglichen, ist nur ein Mitarbeiter einer Gemeinde oder Organisation eingeladen.

Jeder Teilnehmende hat die Möglichkeit, eigene herausfordernde Situationen zum Besprechen einzubringen. Die Gruppe überlegt gemeinsam, welche weiteren Schritte oder Gedanken zur Lösungsfindung hilfreich sind, ohne dass jemand zu irgendetwas überredet wird. Besonderes Augenmerk liegt hier auf kraftvollen Fragen, und nicht auf Empfehlungen aus der Runde.
Der Austausch geschieht in Anlehnung an die Prinzipien der “Kollegialen Beratung”.

Als Ermutigung ist das Gebet füreinander fester Bestandteil der Treffen.

Typische Themen, die angesprochen werden…

  • Eigene Berufung reflektieren
  • Unterschiedliche Persönlichkeiten
  • Emotionale Intelligenz
  • Prioritäten setzen
  • Prokrastination angehen
  • Mitarbeiter motivieren und fördern
  • Gesundes Feedback
  • Vision, Auftrag und Werte
  • Organisation stärken
  • Nachhaltig führen

1x im Monat 90 Minuten ist natürlich nur ein begrenzter Rahmen, um neue Impulse effektiv umzusetzen. Wenn gewünscht, helfe ich (Matthias Holighaus) dir nicht nur sporadisch, sondern begleite dich und unterstütze dich dabei, das Gelernte nachhaltig umzusetzen. Frage nach 1:1 Coaching für dich oder Supervision, bzw. Coaching für dein Team.

Für 5 Monate Mitgliedschaft berechnen wir 200 Euro (für Non-Profit Organisationen). Wirtschaftliche Interessen treten in den Hintergrund. Sollten Finanzen dich von der Teilnahme abhalten wollen, sprich uns an, wir finden eine Möglichkeit!

Die Teilnehmenden verpflichten sich, Verschwiegenheit zu wahren und bringen die Bereitschaft mit, sich auf neue positive Erfahrungen einzulassen. Dazu gehört, bei möglichst allen Sessions dabei zu sein.

Konflikten vorbeugen statt Sie zu managen!

Interview mit Matthias Holighaus:

Matthias, du hast vor einiger Zeit eine Organisation begleitet, die in einem schweren Konflikt feststeckte. Kannst du uns kurz die Situation schildern?
Die Situation war ziemlich belastend. Über einen längeren Zeitraum hinweg gab es bereits Spannungen im Team, die sich dann zu einem ernsthaften Konflikt entwickelten. Zwei Führungskräfte haben gekündigt, was die Unruhe im Team weiter verstärkte. Die meisten Mitarbeiter konnten monatelang nicht effektiv arbeiten, da der Konflikt die gesamte Arbeitsatmosphäre stark beeinträchtigte.

Wie haben sich die Mitarbeiter in dieser schwierigen Zeit gefühlt?
Die Mitarbeiter waren extrem belastet. Die emotionale Belastung war hoch, und viele fühlten sich unsicher über ihre berufliche Zukunft. Die Konflikte hatten das Vertrauen innerhalb des Teams stark erschüttert, was zu Missverständnissen, Halbwahrheiten und gegenseitigen Beschuldigungen führte.

Wie wurde versucht, den Konflikt zu bewältigen?
Es wurde eine Konfliktmediation durchgeführt, welche aber nach einiger Zeit abgebrochen wurde. In unzähligen intensiven Gesprächen wurde versucht, die Wurzeln des Konflikts zu verstehen und Lösungen zu finden. Aber das Vertrauen war so nachhaltig gestört, dass mehrere Parteien gar nicht mehr an der Konfliktlösung beteiligt sein wollten und kündigten. Im Endeffekt kostete der Konflikt den Arbeitgeber geschätzte 70000 Dollar durch hunderte Stunden Arbeitsausfall, hunderte Kilometer an Extrafahrten, mehrere Flüge, und – das darf man nicht vergessen – es entstanden hohe Kosten durch die Suche und Einarbeitung neuer Leiter. Auf Grund des Konfliktes mussten außerdem einige Familien samt Kindern umziehen. Kinder wurden aus ihrem vertrauten Umfeld herausgerissen, Freunde mussten zurückgelassen werden. Die emotionalen Belastungen und schlaflosen Nächte können natürlich nicht in Dollar ausgedrückt werden.

Was denkst du, hätte man anders machen können, um eine Eskalation des Konflikts zu verhindern?
Rückblickend denke ich, dass der Konflikt viel früher hätte angegangen werden müssen. Die Spannungen waren schon lange vorhanden, wurden jedoch nicht rechtzeitig erkannt und angegangen. Das lag unter anderem an der Überforderung der Leiter auf verschiedenen Ebenen. Ein offenerer Kommunikationskanal und frühzeitiges Eingreifen hätten sicherlich geholfen, das Vertrauen zu bewahren und die Eskalation zu verhindern.

Welche Lehren hast du aus dieser Erfahrung gezogen, und was würdest du anderen Organisationen raten?
Die wichtigste Lektion ist, Spannungen im Team nicht zu ignorieren. Früherkennung und offene Kommunikation sind entscheidend. Ich möchte Leiter ermutigen, bei sich selbst anzufangen und zu reflektieren. Kein Leiter ist perfekt. Jeder macht Fehler. Deshalb ist es wichtig, sich auch unbequemen Fragen zu stellen. Generell sollten Organisationen proaktiv an Konfliktprävention arbeiten, um eine gesunde Teamdynamik aufrechtzuerhalten und ernsthafte Konflikte zu vermeiden. Investitionen in Teambuilding und Persönlichkeitsentwicklung zahlen sich aus! Selbstverständlich nicht nur monetär!

Welchen Fragen sollte man sich als Leiter stellen?
  • Was trage ich in meiner Rolle als Leiter zu offener Teamkommunikation bei?
  • Wo arbeite ich proaktiv daran, Vertrauen im Team aufzubauen?
  • Welche Anzeichen von Misstrauen und Unklarheit gibt es?
  • Inwieweit bin ich Vorbild, Fehler als Lernmöglichkeiten zu betrachten und auch zu kommunizieren?
  • Wie gehe ich selbst mit Konflikten um, wenn ich beteiligt bin?
  • Inwieweit bin ich bereit, Feedback zu suchen und anzunehmen?
Vielen Dank!

Darf ich zu einem (virtuellen) Kaffee einladen?

Erschließe dein Potenzial und erweitere deine Führungsfähigkeiten. Werde die Führungskraft, die dein Team braucht und mach mit bei der LEADERS MASTERMIND!

Melde dich gerne für ein unverbindliches Informationsgespräch mit Matthias Holighaus.

  • Zertifiziert (ACC) durch die International Coaching Federation (ICF) und die European Association for Supervision and Coaching (EASC)
  • Seit 2008 Leadership Coach und Teamexperte
  • Zwei Jahrzehnte Management-Erfahrung, besonders im Non-Profit Bereich
  • Ehemaliger Missionsleiter von OMF International Deutschland
  • Buchautor
  • 15 Jahre Asien (Thailand und Singapur)
  • Gaben: Coaching, Erwachsenenbildung, Analytisches Denken, Empathie, Inklusion, Anpassungsfähigkeit, People Person, Nachhaltigkeit
Matthias2 transparent
ACC2

ICF certified

csm_logo_newsletter_b108d1398f

EASC certified

Years of Experience
+
Workshop Hours
+
Coaching Hours
Countries

“Matthias Holighaus hat echte Coaching-Skills und ein wahres Händchen, die ECHTEN Probleme herauszuarbeiten und individuell Lösungen zu erarbeiten, die aus mir kommen und ich deshalb auch umsetzen kann.

Tobi Krick
(Entrepreneur, Zypern)

REFERENzen (Auswahl)

DRK_Logo2.svg
WEC
USAID-Seal transparent
Social Impact transparent
Grace Int School Chiang Mai
Sparkasse
FDTech
siemens
IKEM
omf-logo-grey
AM
MSI-Logo-with-no-background-e1492499424717